Gülser Vorstand bei Anti-Atom-Demo dabei

Energie und Umwelt

Am Samstag, den 28.Mai. waren Großdemonstrationen in über 20 Städten im ganzen Bundesgebiet gegen die Atom-Energie, so auch eine in Koblenz. Über 2000 Demonstranten marschierten vom Hauptbahnhof zunächst zum CDU-Büro des Atomlobbyisten Fuchs, wo Reiner Göbel von der IG-Metall die Atompolitik der Bundesregierung massiv kritisierte.

Weiter ging es durch die Schloss-Straße zur Kevag mit einem Stopp dort mit "Probesitzen" als symbolischer Blockade der Strom-Politik der Kevag als Tochter der RWE. Der Höhepunkt war die bunte Kundgebung auf dem Jesuitenplatz, der vor Fahnen, Postern und Anti-Atom-Gruselfiguren der Demonstranten überquoll. Die Redner (u.a. der Pfarrer Ingo Schroten, eine eigens angereiste Vertreterin aus Tschernobyl und die neue Wirtschaftsministerin Eveline Lemke) forderten eine wirkliche Energiewende und einen baldigen Ausstieg aus der Atomenergie, jetzt besonders nach Fukushima. Der Vorstand unseres Ortsverein und andere Verteter der SPD waren bei der Demo zahlreich dabei und unterstützten die Ziele der Veranstaltung, die schon lange Inhalt der SPD-Politik sind. So einfach geht der Ausstieg auch bei Ihrer Steckdose: Wenn Sie die Energiewende aktiv unterstützen möchten, so können Sie u.a. von den nachstehenden Anbietern reinen Ökostrom beziehen: Weitere Informationen finden Sie unter www.atomausstieg-selber-machen.de